Kunststoffpalettenboxen überzeugen

 

Keeble Recycling aus Essex, Großbritannien, ist ein alteingesessenes Familienunternehmen, das seit über 100 Jahren im Papier-Recycling tätig ist und jährlich etwa 50.000 Tonnen sortiertes Papier exportiert. Insgesamt betreut das Unternehmen etwa 200 Druckerkunden aus seiner näheren Umgebung. Diese bringen dem Unternehmen jeweils gefüllte Recycling-Behälter und tauschen diese gegen leere aus. Die herkömmlichen schweren Stahlcontainer waren jedoch schwer zu reinigen, kostenintensiv beim Transport sowie teuer in Wartung und Instandhaltung.  

 

Spezifikationen für die benötigen Boxen

Gesucht wurden Boxen, die robust und langlebig genug sind, um den Anforderungen des wiederholten Auskippens dauerhaft standzuhalten. Außerdem sollten sie einfach in Handhabung und Reinigung sein und niedrige Wartungskosten aufwerfen. Darüber hinaus sollten die Boxen massive Wände und perforierte Bodenplatten haben, um den Wasserabfluss zu gewährleisten. Zur einfachen Zuordnung beim Kunden sollten sie sich auch individuell einfärben lassen – rot für Druckerreste und Altpapier, blau für gebrauchte Druckerplatten.

 

  Keeble

 

 Die Lösung: Dolav-Boxen

Das Unternehmen entschied sich für den Einsatz von Palettenboxen von Dolav. Die Boxen wurden wunschgemäß mit massiven Wänden und perforierten Bodenplatten ausgestattet, in entsprechenden RAL-Farben eingefärbt und mit einem Logo im Prägedruck auf zwei Seiten versehen. Die drei integriert eingespritzten Kufen gewährleisten einen sicheren Transport und die notwendige Stabilität beim Auskippen der Boxen. Bis zu sechs Boxen können mit einer Grundlast von bis zu 5.000 kg sicher gestapelt werden und mit einem Einsatztemperaturbereich von -40 °C bis +60 °C bleiben keine Wünsche offen. Aufgrund der Fertigung im Spritzguss aus hochdichtem Polyethylen HDPE sind die Boxen zudem extrem langlebig und vollständig recyclebar. 

 

Keeble 1